Handspinngilde e.V.

Bücher unserer Mitglieder

Einige unserer Mitglieder haben interessante Bücher geschrieben, die wir gerne empfehlen. Ohne Ansehen der Person listen wir sie hier nach Autor geordnet auf:

Barbara Aufenanger

Das Wollprojekt

Aus den Reihen der Mitglieder des Vereins Handspinngilde e.V. kam die Idee zu einem Wollprojekt: Einer Darstellung von unterschiedlichen Schafrassen und ihrer Wolle.

Es entstanden bis jetzt 37 Bildtafeln mit in Deutschland gehaltenen Schaf-Rassen. Dieses Buch beschreibt das Ergebnis dieser 12 laufenden Meter "fühl- und erlebbaren" Schafrassenbeschreibungen.

Fühlbare Proben gibt es leider nur in der Wollausstellung selber.

Das Buch ist bestellbar bei Barbara Aufenanger: www.bergschaf.de

Helga Heubach

Begleitheft zur Sonderausstellung Hanf-Flachs-Brennnessel im Dreieich-Museum, Dreieichenhain

Sonderausstellung gemeinsam mit Christel Diekmann
Dreieichenhain, 1995
60 Seiten. Originalausgabe vergriffen, Nachdruck im Selbstverlag: 6,- EUR

Die Faserpflanze Hanf

Materialien zur Geschichte ihres Anbaus, Verarbeitung, Veredelung und Handels
180 Seiten, 59 Abbildungen, kart.Frankfurt am Main, Selbstverlag, 1995: 13,50 EUR

Microedition (für Bibliotheken mit Lesegerät: Verlag Deutsche Hochschulschriften, PF 1212, 63324 Egelsbach)

Früchte ihrer Hände

Materialien zum Wandel kultureller Leitbilder der Frau im christlichen Abendland587 Seiten, 58 Abb.Buchausgabe vergriffen (Selbstverlag)

Die Faserpflanze Flachs/Lein

Materialien zu Kunst des Anbaus, der Verarbeitung, Veredelung und Handels
156 Seiten, 35 Abb.Frankfurt am Main, Selbstverlag 1997: 13,50 EUR

Ich spinne meine Aussteuer

Materialien und Erfahrungen
131 Seiten, 42 Abb., kart.Frankfurt am Main, Buchausgabe : Selbstverlag 1998: 13,50 EUR

Das Hausschaf

Zur Kulturgeschichte des heiligen Tiers der Menschheit

Helga Heubachs Bücher sind in der Regel (Ausnahme: Ich spinne meine Aussteuer) Sammlungen alter Texte aus den verschiedensten Jahrhunderten (beim Schaf von Homer über römische Landwirtschaftsschriftsteller, Mittelalter bis Neuzeit) von damaligen Fachleuten der Zeit. Sie hat ihre Auswahlkriterien jeweils in einem Vor-/Nachwort erläutert.

244 Seiten, mit 56 s/w Abb., Buchausgabe im Selbstverlag Frankfurt am Main, 2000: 18,- EUR

Anfragen zu den Büchern bitte an Martina Fischer.

Ulrike Claßen-Büttner

Nadelbinden - Was ist denn das?

Nadelbinden - eine Jahrtausende alte Technik Das Nadelbinden war und ist weltweit verbreitet und doch in Europa heute so gut wie unbekannt. Das war nicht immer so. Erst als sich im Mittelalter das Stricken usbreitete, geriet das Nadelbinden in Vergessenheit. Heute entdecken kreative Menschen das Nadelbinden neu. Dieses Buch bietet dem historisch interessierten Leser einen Überblick über die Geschichte desNadelbindens anhand wichtiger archäologischer Fundstücke. Für den Textilfachmann werden die vielfältigen Bindungsarten beschrieben und erläutert. Für all jene, die den Mut haben eine uralte Handarbeitstechnik neu zu erlernen und wieder zu beleben, gibt es Anleitungen zu verschiedenen Nadelbinde-Stichen und konkreten Projekten.

Broschiert, 120 Seiten, Verlag Books on Demand; Auflage: 2 (13. März 2012), ISBN-10: 3848201240 / ISBN-13: 978-3848201242, Preis 16,90 €

Spinnst Du? Na klar! - Geschichte, Technik und Bedeutung des Spinnens von der Handspindel über das Spinnrad bis zu den Spinnmaschinen der Industriellen Revolution

Im Buch "Spinnst Du? - Na klar!" dreht sich alles um das Spinnen. Diese uralte Technik war die Grundlage für viele nachfolgende Erfindungen der Menschheit. Das dreigeteilte Buch beginnt mit der Suche nach Antworten auf die großen W-Fragen: WARUM spinnen wir, WIE funktioniert das Spinnen, WAS wird versponnen, WANN wurde WO und WIE gesponnen und WER genau spinnt da eigentlich?Im zweiten Teil geht es darum, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und die Spinntechnik in einem Schnelldurchlauf durch die Geschichte von der Steinzeit bis zur Neuzeit genauer zu betrachten.Den Abschluss bildet eine Rundumschau zum Spinnen in unserer modernen industrialisierten Welt: Wo begegnet uns das Spinnen heute noch? Nur in Märchen, Mythen und Sprichwörtern oder vielleicht doch auch noch als echte Handarbeit?

Broschiert, 84 Seiten, Verlag Books on Demand; Auflage: 1 (6. August 2009), ISBN-10: 3839117429 / ISBN-13: 978-3839117422, Preis 16,90 €


Eine Bitte an alle AutorInnen: Bitte schickt Titel, Beschreibung und Bezugsadresse, damit eure Titel hier eingetragen werden können.