Handspinngilde e.V. Handspinngilde e.V.

Unverzichtbar als umfassendes Hand- und Nachschlagewerk für färbefreudige SpinnerInnen ist das gerade erschienene Buch von

Buchbesprechung

Dorothea Fischer: Naturfarben auf Wolle und Seide

Färben ohne giftige Zusätze

Verlag: AT-Verlag, Aarau (2010)
Preis: broschiert 32,- €, geb. 42,- €

Erhältlich bei der Autorin und im Buchhandel. Das Buch hat zur Grundlage ihre vor mehr als zehn Jahren im AT-Verlag Aarau erschienene Publikation: Wolle und Seide mit Naturstoffen färben. Leuchtende Farben ohne giftige Zusätze. ATVerlag, Aarau, 135 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen sowie einem Anhang mit Wortund Begriffsregister, Literaturverzeichnis, Bezugsquellen und einem ausführlichen Sachregister. ISBN 3-85502-642-4

Dorotheas neues Buch hat durch ihre dazwischen liegende zusätzliche fünfzehnjährige Färbeerfahrung gerade auch im therapeutischen Bereich (Kraft der Pflanzen) nur gewonnen. „Farbe ist Schwingung, ist Energie. Naturfarbe ist Sonnenenergie. Sie wird aus Sonnenlicht geboren und begrüßt die Sonne mit Leuchten. Die Energie dieses Lichtes ist Lebensenergie und die Farben sind sichtbare Zeichen.“ (Dorothea Fischer) Um die Färbekraft der Drogen bestmöglichst auszunutzen, hat Dorothea Rezepte entwickelt, die auch den Aspekt des sparsamen Umgangs mit den Gaben der Natur berücksichtigen. Ihr Färbebuch beschreibt unter den verschiedenen Aspekten unfassend kulturhistorisch, botanisch, mythologisch und medizinisch 52 Färbepflanzen, mit denen sie im Buch arbeitet. Es enthält ein umfangreiches Register, Literaturangaben, Hersteller- und Lieferantenverzeichnisse sowie ein Glossar. Nicht nur sanfte Farbtöne sondern erstaunlich leuchtendes Orange, Grün, Pink und tiefes Nachtblau lassen sich mit ihren insgesamt 90 Färberezepten erzielen. Wer das Buch noch nicht kennt, sollte im eigenen Interesse, bevor er zu färben beginnt, es zumindest einmal in der Hand gehabt und darin geblättert haben, um zu begreifen, welche Fülle an Kenntnissen, Einsichten und Erfahrungen sie uns mit diesem Buch schenkt. dorothea(at)lustauffarben.de

AutorIn: Helga Heubach