Handspinngilde e.V. Handspinngilde e.V.

Bambusfaser

Bambusfaser erinnert mich vom Griff und von der Spinnbarkeit her deutlich an Ramie. in trockenem Zustand fliegt die Faser sehr leicht auf und bekommt beim Spinnen einen wundervollen Glanz. Wer immer schon einmal mit einem Dreifachzwirn Nähgarnstärke erreichen wollte ist bei der Bambusfaser genau richtig. Sie lässt sich hervorragend dünn verspinnen — dickere Fäden bekommen zu wenig Halt — man kann sie noch relativ leicht auseinander ziehen. Wenn man mit zu viel Drall verspinnt reißt der Faden allerdings. Hier muss man ein Mittelmaß finden.

Daher meine Beurteilung: etwas schwieriger als Ramie aber es lohnt sich!

Bambusfaser soll ja von Natur aus einen antimikrobiellen Effekt haben und sehr schnell trocknen. Letzteres konnte ich direkt testen und es stimmt! Ich habe die Fasern gefärbt und klatschnass (tropfend) zum Trocknen aufgehängt. Nach 2 Stunden bei ca 25°C waren sie fast komplett trocken.

Was das Färben angeht — ich habe mit einer Mischung von Eswacolor türkis (für Viskose, Leinen, Baumwolle) und Ashford Wollfarbe “Blau” gefärbt. (2h ohne Vorbeize, 60°C im Wasser schwimmend). Die Ashfordfarbe wurde von der Bambusfaser nicht angenommen – sie wurden komplett und vollkommen fleckenfrei türkis. So eine gleichmäßige Färbung ohne auch nur die geringste Nuancierung habe ich beim Selbstfärben noch nie erlebt! Die Faser filzt beim Bewegen im Wasser, beim Ausspülen und Ausdrücken auch nur minimal!!

Achtung!!!: Bambusfasern sind sehr leicht entzündlich! Brennproben nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen machen und Fasern dabei nicht in der Hand halten!

Weiterführende Informationen

Anmerkung

Mittlerweile gibt es allerdings die Bambusfasern oft in regenerierter Form zu kaufen. Das bedeutet, dass die ursprünglichen Fasern klein gemacht und in einem chemischen Prozess wieder zu spinnbaren Fasern zusammengesetzt werden. Das ist ein ähnlicher Prozess wie bei Viskose. Man unterscheidet daher zwischen Stängel Bambus und regeneriertem Bambus.

AutorIn: Anja Berger