Kursansicht

Kursansicht

Spinntreffen 2019

K 21: Raglan und Rundpasse verstehen, berechnen und stricken (Teil 1)

05.10.2019 | 09:00 - 12:00 Uhr
05.10.2019 | 14:00 - 17:00 Uhr
K13 Frustpulli - Lieblingspulli

Raglanpullover und -jacken gelten als einfach zu stricken und passen angeblich jedem. Auch Rundpassen mit skandinavischen Mustern sind aktuell sehr beliebt. Trotzdem sind viele Strickerinnen mit ihren Ergebnissen unzufrieden und fragen sich, was sie falsch machen. Viele Anleitungen, vor allem die beliebten "Raglanrechner" im Internet, liefern nicht für jede Größe zufriedenstellende Ergebnisse.

Im ersten Teil dieses Workshops zeige ich an vielen Beispielen, welche "Architektur" hinter Raglan und Rundpasse steckt und mit welchen Tricks man sie perfekt auf die eigenen Maße und Körperform anpasst. Ich werde dabei auch auf die Kombination aus Raglan und Rundpasse eingehen, wie sie bei vielen meiner eigenen Designs zu finden ist.

Im zweiten Teil des Workshops gibt es viel Zeit zum eigenen Experimentieren: Die Teilnehmerinnen können die neuen Erkenntnisse direkt auf ein eigenes Projekt anwenden, und können dafür gern entweder eine Anleitung bzw. einen eigenen Entwurf für ein geplantes Kleidungsstück mitbringen, oder ein angefangenes oder fertiges Kleidungsstück, mit dem sie unzufrieden sind. Anfängerinnen, die noch keine eigenen Kleidungsstücke gestrickt haben, können im Workshop auch an einem oder mehreren Mini-Pullovern die verschiedenen Möglichkeiten ausprobieren und mit Mustern und Formeln experimentieren.

Bitte ein Maßband und Schreibmaterial mitbringen.

Ich stelle Arbeitsblätter zur Verfügung, die wir während des Kurses benutzen. Die Teilnehmerinnen bekommen auch nach dem Kurs eine umfangreiche Zusammenfassung als PDF.

 
Wagner, Mona
Mona Wagner

Ich stricke seit meiner frühen Kindheit, geprägt durch eine sehr textilkundige Familie, und beschäftige mich intensiv mit dem Design von Kleidungsstücken und den damit zusammenhängenden Techniken und Hintergründen. Seit 2012 gebe ich zu diesen Themen Kurse und Workshops bei Wollfesten und ähnlichen Veranstaltungen sowie in örtlichen Geschäften.

Ich schreibe auch Anleitungen für meine Designs und verkaufe sie bei Ravelry.

Im "normalen" Leben bin ich Sprachwissenschaftlerin und als Privatlehrerin für Latein, Altgriechisch und Deutsch als Fremdsprache tätig. Ich habe fast 20 Jahre Erfahrung in der Erwachsenenbildung, die ich auch in die Planung und Durchführung der Strickworkshops einbringe.

Es ist mir vor allem ein Anliegen, andere Frauen zu ermutigen, sich selbstbewusst mit ihren individuellen Maßen und Stilvorstellungen zu befassen. Ich möchte zeigen, dass das Stricken von gut passenden Kleidungsstücken kein Hexenwerk ist.

 
K 21: Raglan und Rundpasse verstehen, berechnen und stricken (Teil 2)