Handspinngilde e.V. Handspinngilde e.V.

Wire Core Spinning für ein Schmuckstück

Spinnen auf einen Drahtkern und Erstellen eines Schmuckstücks oder kleinen Kunstwerks aus unserem biegbaren Draht-Garn

Montag, 2.10., 9-12 Uhr
3 Stunden / 21 €
wird noch festgelegt

In diesem Kurs experimentieren wir mit einem ungewöhnlichen Material beim Spinnen: Metall. Über einem Draht wird mit einer ArtYarn-Technik, dem coresipnning, unser Spinnmaterial aufgewickelt. Es wird also nicht Draht mit Wolle verzwirnt, sondern der Draht ist der Kern und nachher nicht mehr zu sehen. Das Ergebnis ist ein Garn, das in fast jede beliebige Form gebogen werden kann und dann auch so bleibt. Es lässt sich sogar verstricken und verhäkeln. Ich bringe Ideen und Anschauungsobjekte mit, hoffe aber, dass wir mit viel Fantasie und Experimentierfreude in diesem Kurs noch nie gesehene Kunstwerke produzieren werden!

12

Bitte bringt eure Spinnräder mit, und wer hat auch einen ArtYarn-Flügel (ist aber nicht zwingend erforderlich). Wer sowieso Strick- oder Häkelnadeln zum Spinntreff mit dabei hat, kann die gerne mitbringen.

Jeder Teilnehmer bekommt von mir ein Materialpaket, das alles enthält was wir brauchen: ein wildes, handkardierte ArtYarn-Vlies, verschiedene Drahtstärken und -sorten, sowie ein paar andere Materialien, die wir als Hilfsmittel und für Vorübungen brauchen. Das Paket wird 18,- Euro kosten.

Ulrike Claßen-Büttner

Mein Name ist Ulrike Claßen-Büttner, ich bin Archäologin und habe schon während des Studiums meine ersten Filzkurse gegeben. Im Laufe der Zeit sind andere historische Textiltechniken dazu gekommen, sowohl theoretisch als auch praktisch. Bei den Treffen der Handspinngilde bin ich schon seit einigen Jahren aktiv (Kurse und Vortrag). Ich habe Bücher zum Spinnen und Nadelbinden publiziert, sowie einige Ausstellungen gemacht.