Handspinngilde e.V.

Kurs 24: "Spüren, was mit Worten nicht zu sagen ist...."

Kreative Trauerbegleitung

Sonntag, 2.10., 14-17 Uhr
3 Stunden / 21 €
wird noch festgelegt

Oft sind wir im Alltag den Bedürfnissen anderer ausgesetzt. Für uns selbst zu sorgen, fällt uns meistens viel schwerer. Das gilt insbesondere dann, wenn wir mit Verlusten umgehen müssen.

In der kreativen Trauerarbeit geht es um das Angebot, einer Verlusterfahrung die Aufmerksamkeit, die Achtsamkeit und die Hinwendung zu geben, die in jedem Schritt eines Trauerprozesses notwendig ist. Die gestalterischen Kräfte können dabei helfen, Gedanken und Gefühle sichtbar werden zu lassen.

Im Workshop können die Teilnehmenden erleben, wie sie sensibel für ihre eigenen Grenzen werden und mit Verlusten bewusster umgehen können.

10

Alle benötigten Materialien werden von der Kursleiterin mitgebracht.


Gabriele Schulz

Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie und Psychoonkologin (DKG). Schwerpunkte in meiner Praxis sind die psychologische Begleitung von Krebspatienten und Trauerarbeit.

Zudem bin ich begeisterte Spinnerin und Filzerin. Deshalb gehört zu meinen Praxisangeboten das Projekt „Spinnen & Besinnen“. Hier geht es darum, den Klienten zu ermöglichen, bei der Arbeit mit dem Material Wolle zu erspüren, was sie mit Worten nicht auszudrücken vermögen.

Ich habe zahlreiche Filzkurse und Wollprojekte (z. B. „Vom Schaf bis zum Strumpf“) in Schulen und Kindertagesstätten geleitet sowie mit Erwachsenen gearbeitet.

Darüber hinaus habe ich Erfahrung in der Leitung von Trauergruppen.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung: beratung-gschulz(at)web.de