CD-Spindel (3)

CD-Spindel (3)

Gewichtserhöhung am Rand des Wirtel

Da aussen am Wirtel angebrachtes Gewicht viel effektiver für einen langen Lauf und mehr Kraft einer Spindel ist, als gleichmäßig über den Wirtel verteiltes, ist dies eine wirklich gute Verbesserung, insbesondere zum langsamen Spinnen und für dickere Fäden. Ich kann wirklich nur empfehlen, das einmal auszuprobieren.

Diese Idee stammt von Jürgen, lassen wir Ihn deshalb am besten selbst erzählen:

Liebe Freunde der Rotation!

Wie versprochen, habe ich den CD-tuning-Test nachgeholt:

Ich habe ein sog. Kantenschutzprofil um den Umfang geklemmt ( U-förmiges Klemmprofil) und somit das Gewicht am Umfang = GD (hoch 2) = die Wucht erhöht.

Beide Testläufe mit gleichem Zwirn aufgehängt. Start von Ruhestellung aus. Normal angeschubst, je 3x und gemittelt.

Test 1: CD Spindel normal ( CD mit Achse)
Test 2: CD Spindel mit U-Profil wie Foto

Resultat:

1 läuft 80 sek. bis Stillstand und hebt sich 5 cm

2 läuft 105 sek. bis Stillstand und hebt sich 10 cm trotz höherem Eigengewicht

1 fängt nach 45 sek. an zu taumeln,

2 fängt erst nach 90 sek an zu taumeln.

Fazit:

  • das Kreisel-Stabilitätsmoment ist deutlich erhöht
  • und der Anteil der ganz-Umdrehungen ist um ca. 100% höher
  • mehr als bei 1 ( 10cm Hub statt errechneten 30%= 7 cm)

Also probierts aus, es ist sehr lehrreich, praktizierte Physik zu erleben, letztlich profitiert Ihr als Spindelspinner/Innen auch von einem besseren Spindellauf.

Gruß von Jürgen ;o)

AutorIn: Jürgen Schönwolff